Tennis

 

Georg Langer • Hochstraße 2 • Tel. 0 54 22/23 30

 

 

Sportlich erfolgreich –
als Gemeinschaft erneuerungsbedürftig

 

Auch in der bereits abgeschlossenen Punktspielsaison 2014 nahm die Tennisabteilung mit einer Mannschaft in der Altersklasse Herren 60 an dem Wettbewerb des Niedersächsischen Tennisverbandes auf der Ebene der Regionalliga teil. Bei einer Besetzung der Gruppe mit insgesamt sieben Mannschaften waren drei Auswärts- und drei Heimspiele zu absolvieren. Das Ergebnis spricht für sich: Die Mannschaft der Eickener Spielvereinigung konnte sich im Mittelfeld mit einem 4. Platz -bei zum Teil spannenden Spielen- in der Gruppe behaupten.


Leider war es auch in dieser Saison nicht möglich eine weitere Mannschaft für den Verbandswettbewerb zu melden. Die personelle Ausstattung war absehbar nicht gesichert. Zudem fehlt es Einzelnen an der notwendigen Bereitschaft, sich als Teil einer Abteilung zu verstehen. Damit wird auch spielwilligen Abteilungsmitgliedern die Möglichkeit zur Teilnahme an vereinsübergreifenden Wettkämpfen genommen. Schon seit Jahren beteiligt sich die Eickener Spielvereinigung an dem Wettbewerb Hobby- Cup, an dem überwiegend Meller Vereine teilnehmen. Dabei ist es in dieser Saison gelungen, den Personalbestand der Mannschaft aufzustocken und auf diese Weise die Beteiligung an diesem Wettbewerb zu sichern; denn personelle Engpässe durch Verletzung und aufgrund von körperlichen Einschränkungen haben zugenommen. Bei einem Feld von 8 Mannschaften um den begehrten Pokal, die in zwei Gruppen um den Einzug in die Zwischenrunde kämpfen, müssen drei Gruppenspiele bestritten werden. Die Mannschaft der Eickener Spielvereinigung konnte die Gruppenphase mit einem 1. Platz beenden und zog so in die Zwischenrunde ein. Erneut gelang der Einzug in das große Finale nicht. Die Mannschaft musste sich gegen Wellingholzhausen I geschlagen geben. So stellte sich die Mannschaft dem Wettkampf um den dritten Platz und konnte gegen Riemsloh die Auseinandersetzung mit 4 : 2 für sich entscheiden. Das nachfolgende Bild zeigt den unermüdlichen Mannschaftsführer Uwe Erfeling-Osterfeld bei der Siegerehrung und der Entgegennahme des Pokals.

Trotz dieser sportlichen Erfolge, bleibt die Notwendigkeit allen aktiven Spielern der Abteilung, die den Wunsch nach Beteiligung an Wettkämpfen haben, diese Möglichkeit zu eröffnen. Dies kann nur gelingen, wenn Bestrebungen sich abzusondern zugunsten gemeinschaftlicher Ziele aufgegeben werden. Dabei sind weder persönliche Sympathien oder Antipathien die handlungsleitenden Beweggründe, sondern sportliche Ziele und der Erhalt der Gemeinschaft.

Georg Lange

 

 

 

 

 

Medien & Infos

 

Trainingszeiten auf einen Blick,

Infos und Neuigkeiten der Abteilungen und über den Verein, Termine und mehr...

Unsere "ESV Post"

Powered by JS Network Solutions